PfeilMarktkirche

Die Marktkirche ist das älteste protestantische Gotteshaus in der Essener Innenstadt. Sie ist heute die Gottesdienststätte des Kirchenkreises. Außerdem hat die zentrale Wiedereintrittsstelle der Evangelischen Kirche in Essen hier ihren Sitz. Regelmäßig finden in der Marktkirche Konzerte, Vorträge und Ausstellungen statt.

Aktuell Erinnerung an das Ende der Steinkohleförderung

1. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019

Auch in diesem Jahr verspricht die ökumenische Aktion „Essen.Krippenland“ viele besinnliche Momente und spannende Eindrücke: Dank der Initiative eines ehrenamtlich tätigen Arbeitskreises und der finanziellen Unterstützung zahlreicher Kooperationspartner können sich die Besucher der Innenstadt vom 1. Dezember bis zum 6. Januar an über fünfzig künstlerisch und liebevoll gestalteten Nacherzählungen der Geburt Jesu erfreuen. Weil Ende dieses Jahres die Steinkohleförderung im Ruhrgebiet eingestellt wird, haben die Organisatoren für den Krippenweg mehrere Exponate ausgewählt, die auf verschiedene Weise mit dem Thema Bergbau verknüpft sind. Der Eintritt ist frei. Homepage der Aktion Essen.Krippenland.

Aktuell Vesper um Vier: Musik für Sopran und Klavier

1. Dezember 2018 // Samstag // 16 Uhr

Werke für Sopran und Klavier erklingen in der Vesper um Vier, die die Evangelische Kirche in Essen am Samstag, 1. Dezember, um 16 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, feiert. Für die Musik sorgen Lena Sokoll (Gesang) und Darja Babushkina (Klavier); zwischen den Stücken trägt Pfarrer Jens Schwabe-Baumeister geistliche Impulse zur nun beginnenden Adventszeit und meditative Psalmgebete vor. Der Eintritt ist frei.

Aktuell Adventsgottesdienst der Aktion Menschenstadt

2. Dezember 2018 // Sonntag // 1. Advent // 15 Uhr

Zu ihrem inklusiven Adventsgottesdienst lädt die Aktion Menschenstadt, das Behindertenreferat des Kirchenkreises Essen, am Sonntag 1. Advent, 2. Dezember, um 15 Uhr in die Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel ein – Thema ist ein besonderes Kapitel aus der biblischen Geschichte über Moses. Parallel dazu feiert die Behindertenseelsorge im Katholischen Stadtdekanat einen Gottesdienst im Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39. Dort treffen sich hinterher auch alle Besucherinnen und Besucher, um gemeinsam Kaffee zu trinken und im reichhaltigen Angebot des Adventsbasars zu stöbern, den die Aktion Menschenstadt im Erdgeschoss aufgebaut hat.

Aktuell Adventsgottesdienst für Menschen mit Demenz

5. Dezember 2018 // Mittwoch // 15.30 Uhr

„Lasst uns froh und munter sein – den Advent musizierend, singend und hörend begrüßen“ lautet der Titel eines heiter-besinnlichen Nachmittags für Senioren mit und ohne Demenzerkrankung, der am Mittwoch, 5. Dezember, um 15.30 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, beginnt. Für die Musik sorgen die Chorklassen der Grundschule an der Heinickestraße (Leitung: Marina Karrie, Ulrike Tervoort, Peggy Skopp) und das Lehrerkammerorchester (Leitung: Doris Froese); an der Gestaltung wirken außerdem der Soroptimist International Club Essen und Pfarrer Uwe Matysik, Seelsorger an den Kliniken Essen-Mitte, mit. Der Eintritt ist frei; Rückfragen zu dieser Veranstaltung beantwortet Uwe Matysik unter Telefon 0201 174-10 213.

Aktuell Essener Chöre singen zum Advent - Teil I

8. Dezember 2018 // Samstag // 16 Uhr

Anstelle der sonst üblichen Vesper um Vier heißt es am Samstag, 8. Dezember, ab 16 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, wieder „Essener Chöre singen zum Advent“: An diesem und den beiden folgenden Adventssamstagen gestalten jeweils drei Chöre aus dem Essener Sängerkreis ein unterhaltsames und besinnliches Programm, das zum Innehalten inmitten des vorweihnachtlichen Trubels einlädt. Beim Auftakt treten nacheinander „Klangstart – der kleine Chor“ (Beginn: 16 Uhr), das Männer Vokal Ensemble (16.35 Uhr) und der Ehemaligen-Chor des Essen-Steeler Kinderchores (17.10 Uhr) auf. Der Eintritt ist frei.

Aktuell Gedenkgottesdienst für die Unbedachten dieser Stadt

11. Dezember 2018 // Dienstag // 17 Uhr

An jedem zweiten Dienstag im Monat feiern die christlichen Kirchen um 17 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, einen ökumenischen Gedenkgottesdienst für die „Unbedachten dieser Stadt“. Zu den „Unbedachten“ zählen in Essen in jedem Jahr rund 350 Verstorbene, die auf Veranlassung des städtischen Ordnungsamtes anonym und ohne Trauerfeier bestattet werden müssen – weil keinerlei Vorsorge für die Beerdigung getroffen wurde und auch keine Angehörigen gefunden werden konnten, die für eine Trauerfeier sorgen. Die Andacht am 11. Dezember halten Pfarrer Bernd Wolharn und Pastorin Daniala Emge. Die Trauerandachten wechseln jährlich zwischen der Marktkirche und der Domkirche. 2018 fanden sie in der Marktkirche statt; im kommenden Jahr werden sie in der Domkirche, Burgplatz 2, gefeiert. aktuelles

Aktuell Essener Citykirchenführung

An jedem Samstag // 11 Uhr // Treffpunkt: Foyer der Domschatzkammer

An jedem Samstag laden fünf Kirchen aus drei christlichen Konfessionen zu einer rund zweistündigen Führung ein: Die Essener Citykirchenführung führt nacheinander durch den Hohen Dom und die Kirche St. Gertrud (römisch-katholisch), die Friedenskirche (alt-katholisch), die Kreuzeskirche und die Marktkirche (evangelisch). Alle fünf Gotteshäuser liegen nur wenige Gehminuten voneinander entfernt. Ausgebildete Kirchenführerinnen begleiten den ökumenischen Rundgang. Treffpunkt ist das Foyer der Domschatzkammer, Kettwiger Straße/Burgplatz. Die Teilnahmekosten betragen 5 Euro, Kinder zahlen die Hälfte. Sondertermine für Gruppen können über die Pressestelle des Kirchenkreises vereinbart werden.

Aktueller Hinweis: Leider muss das Angebot „Ökumenische Citykirchenführung: Fünf Kirchen aus drei Konfessionen“ Ende 2018 bis auf weiteres eingestellt werden. Weil die Pfarrstelle der Alt-Katholischen Gemeinde Essen nach dem Eintritt des jetzigen Stelleninhabers in den Ruhestand zunächst vakant sein wird und es in der Friedenskirche keinen Küsterdienst und keine Kirchenwächter gibt, kann diese Gottesdienststätte vom 1. Januar an nicht mehr für Besichtigungen geöffnet werden. Sofern es eine entsprechende Nachfolgeregelung gibt, soll das Angebot fortgesetzt werden.

 

Weitere Informationen zu denÖffnungszeiten undKontakt

nach oben